Termine

16.08. | 08:30
21.08. | 18:00
21.08. | 19:00
22.08. | 19:00
23.08. | 15:30
04.09. | 16:00

Unser Schulprogramm

Hier kommen Sie direkt zu unserem Schulprogramm. Des Weiteren steht ihnen die PDF-Datei als Download zur Verfügung.

Schulprogramm.pdf
Größe: 4615 kB


Bewerbung auf den Kopf gestellt

LiG-Schüler bewerben sich bei KiKa-Sendung „Die beste Klasse Deutschlands“

Von Rifka Kramp (Cuxhavener Nachrichten, 6.11.2017)

CUXHAVEN. „Wir sind die 6b, wir wollen zu eurer Show – da würden wir uns freu’n!“ Mit Saxofon, Violine und Gitarre untermalten die Sechstklässler des Lichtenberg-Gymnasiums ihr Lied für die Bewerbung bei der Fernsehsendung „Die beste Klasse Deutschlands“.

„Den Song haben die Kinder bei mir im Musikunterricht selbst geschrieben“, erzählt Sabine Rönnfeld, die stellvertretende Klassenlehrerin und ergänzt: „Das Projekt wird von vier Müttern unterstützt.“

Die Idee, sich bei der Sendung zu bewerben, brachte Jule mit in die Klasse. „Ich habe die Sendung früher immer geguckt und gedacht, dass ich da gern irgendwann mal mitmachen würde. Meine Mama hat ein Plakat gesehen, dass man sich jetzt bewerben kann und dann habe ich das der Klasse vorgeschlagen“, meint die Elfjährige. Es sei jeder sofort dafür gewesen.

„Superfinale“

„Die beste Klasse Deutschlands“ ist eine Quizsendung, die auf dem Kinderkanal („KiKa“) läuft. Verschiedene Klassen treten in den „Wochenshows“ gegeneinander an, die besten vier Klassen spielen im „Wochenfinale“ um den Einzug ins „Superfinale“ – und damit um den Sieg. Zu gewinnen gibt es eine fünftägige Schottlandreise für die ganze Klasse.

„Alle fanden die Idee sofort gut und haben Vorschläge gemacht. Wir wollten das Ganze aber geheim halten, damit die anderen Klassen nichts mitbekommen“, schildert Diogo aus der 6b. Adrian erklärt: „Natürlich mussten wir erst überlegen, wie wir das Bewerbungsvideo gestalten wollen. Wir haben uns für das Singen entschieden und einen Text geschrieben, den wir aufgenommen haben.“

Frau Rönnfeld hat mit der Klasse schon eine Tonspur des Liedes aufgenommen. Nun soll das Ganze noch gefilmt werden. Diese Aufgabe übernimmt der 14-jährige Hobbyfilmer Jelle, der auf die benachbarte Realschule geht. Er nimmt die Kinder beim Singen auf. Einiges muss mehrmals gedreht werden, bis es perfekt ist. Da heißt es Daumen drücken, dass die 6b des LiG „Die beste Klasse Deutschlands“ wird.