Termine

Es sind derzeit keine Veranstaltungstermine eingetragen.

Unser Schulprogramm

Hier kommen Sie direkt zu unserem Schulprogramm. Des Weiteren steht ihnen die PDF-Datei als Download zur Verfügung.

Schulprogramm.pdf
Größe: 4615 kB

Projektveranstaltung der Ingenieur-Vereinigung Cuxhaven

Thema: 

Die Auswirkungen von Ebbe und Flut auf die Verlagerung der Sedimente in der Elbe und den notwendigen Baggerarbeiten. Analyse über die Wirtschaftlichkeit zwischen Fremvergabe und Eigenregie.

 

Ort: Aula des LiG

 

Datum: 28.05.19, 19:00 Uhr

 

Die Zielsetzung dient der Förderung und Orientierung der Schüler in der Vorstufe bzw. in den Schulen zur beruflichen Praxis.

Die Veranstaltung ist öffentlich.

 

 

Referenten:

 

Dr. Achim Taubert, Cuxhaven
Klaus-Peter Lasse, Dipl.-Ing. Schiffbau, (Naval Consult Lasse + Pache GmbH, Bremen)
 Jürgen Grzeskowiak, Dipl.-Ing. Schiffsbetriebstechnik, Cuxhaven

 

 

 

11.3.2019

Musikmentorinnen

v.l. Ronja Krullmann, Merle Schreiner, Lena Weidner-Meyer, Sherley Liesinger, Sabine Rönnfeld

Der letzte Ton verklingt, das Publikum applaudiert begeistert. Vor dem 50köpfigen Orchester steht kein Dirigent im Frack, sondern Ronja Krullmann, Schülerin des Lichtenberg Gymnasiums. Die Zehntklässlerin hat das Stück „Misty Mountains“ aus dem Film „Der Hobbit“ eigenhändig für Orchester arrangiert und einstudiert. Gelernt hat sie dies alles in der Ausbildung zur Musik-Mentorin, einer besonderen Förderung für begabte Schüler, die vom Landesmusikrat Niedersachsen angeboten und vom Kultusministerium zu großen Teilen finanziert wird. Zusammen mit neun weiteren Schülerinnen der Cuxhavener Gymnasien hat Ronja an vier intensiven Wochenenden in der Landesmusikakademie Wolfenbüttel Unterricht in Orchester- und Chorleitung, Musiktheorie und Konzert-Management erhalten. Dabei mussten die Jugendlichen Aufgaben bewältigen, die auch bei Musikhochschul-Studenten auf dem Stundenplan stehen: Gehörbildung, Harmonielehre, Dirigieren und Arrangieren. Professionelle Dozenten wie Mirko Schelske von der A-capella-Gruppe „Fünf vor der Ehe“ und Filmmusik-Komponist Christoph van Hal brachten den Schülerinnen bei, worauf es bei der Musikvermittlung ankommt.

Am vergangenen Samstag erhielten die Sechzehn- bis Achtzehnjährigen aus der Hand von Kultusminister Grant Hendrik Tonne ihre Zertifikate. Das Konzert im Rahmen der Zeugnisverleihung wurde ausschließlich von den frisch gebackenen Mentorinnen und Mentoren selbst gestaltet: Sie moderierten, dirigierten, musizierten und bewiesen damit aufs Eindrucksvollste, was sie in der Ausbildung für Fähigkeiten erworben hatten. Merle Schreiner dirigierte das sechsstimmige Vokal-Stück „Slowly stopp“ der US-Gruppe „Voiceplay“ und zeigte auf diese Weise viele Klangfacetten des Chores. Sherley Liesinger und Lena Weidner-Meyer sangen vor großem Publikum solistisch in Leonard Bernsteins „One hand, one heart“.

„Besonders die Selbsttätigkeit, die Ermutigung zu eigener Stärke und der kreative Umgang mit Musik sind Eigenschaften, die in der Ausbildung zum Musik-Mentor gefördert werden“, würdigte auch Kultusminister Grant Hendrik Tonne und wies darauf hin, wie wichtig der Nachwuchs im Bereich Musik-Lehrer an niedersächsischen Schulen sei.

Aber bis zum (eventuellen) Musik-Studium ist für die frisch ausgebildeten Mentorinnen noch ein wenig Zeit. Jetzt sind sie erst einmal hoch motiviert dabei, ihre musikalischen Fähigkeiten im Lichtenberg Gymnasium einzubringen. Sie leiten Stimmproben in den Chören oder unterstützen fachgerechtes Einsingen, helfen den jungen Streichern, sauber zu intonieren und organisieren die Auftritte von Chor und Orchester.

Wer die frisch gebackenen Musik-Mentorinnen in Aktion sehen und hören wollte, konnte dies am kommenden beim „Tag der Ehemaligen“ am 2.März in der Aula des Lichtenberg Gymnasiums. Und weil Ronja, Lena, Sherley und Merle sich gerne neuen Herausforderungen stellen, haben sie auch schon jede Menge Ideen für das Sommerkonzert des Lichtenberg Gymnasiums am 19.Juni.

Neue Kollegen zum 2. Hj. 2018/19

Die Schulgemeinschaft begrüßt zum zweiten Halbjahr 2018/19 neue Kolleginnen und Kollegen:

  • Herr Dock (Dck), Fächer: Mathematik und Physik
  • Herr Gottschalk (Gk), Fächer: Biologie und Sport
  • Herr Johannesdotter (Joh), Fächer: Deutsch und Politik
  • Frau Kottke (Ktk), Fächer: Englisch und Geschichte
  • Frau Schubert (Sbt), Fächer: Deutsch und Kunst
  • Frau Schünemann (Snm), Fächer: Deutsch und Latein
  • Ref. Fr. Bußmann (Bus), Fächer: Deutsch und Biologie
  • Ref. Fr. Goharani (Goh), Fächer: Deutsch und Geschichte
  • Ref. Fr. Neumann (Neu), Fächer: Englisch und Sport
  • Ref. Hr. Schlegel (Slg), Fächer: Biologie und Erdkunde

 

LiG dominiert Stadtmeisterschaften

Am Dienstag, 29.1.19, fanden die Stadtmeisterschaften der Cuxhavener Schulen statt und das LiG war sehr erfolgreich durch seine Schülerinnen und Schüler vertreten. Im Basketball und Volleyball holten die Mannschaften der Mädchen und Jungen den Titel. Im Mixed-Volleyball holten die Geschwister-Scholl-Schule und im Fußball das AAG (Mädchen) und die Süderwischschule (Jungen) den Titel.

Erfolgreiche Teilnahme am Bundeswettbewerb Mathematik

Die Schulgemeinschaft gratuliert Alexander Steinkopp, Jg. 12, zu einem hervorragenden 3. Preis in der ersten Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik. In Niedersachsen sind in diesem Durchgang lediglich neun 3. Preise vergeben worden, 1. und 2. Preise gar nicht. Alexander gehört somit zu den neun besten (Nachwuchs-)Mathematikern seines Jahrgangs landesweit. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Festschrift zum 200-jährigen Schuljubiläum

Die Festschrift zum 200-jährigen Schuljubiläum ist ab sofort im Sekretariat oder in der Buchhandlung Oliva für 10 Euro erhältlich.

Gönnen Sie sich die Möglichkeit, die Entwicklung des Lichtenberg-Gymnasiums nachzuvollziehen und interessante Blicke auf das Schulleben der vergangenen Zeiten zu werfen.  

 

Das Jubiläumsjahr zum Nachlesen

Im Zuge des 200-jährigen Jubiläums des LiG sind in den Cuxhavener Nachrichten Artikel über die zahlreichen Veranstaltungen und über die Geschichte unseres Gymnasiums erschienen. Hier finden Sie sie zum Nachlesen: